Die Anreise nach Lissabon mit dem Auto

Wenn Sie gerne nachts fahren und sich mit jemandem am Steuer abwechseln wollen können Sie es in der Nebensaison über die Autobahnen in 22 Stunden nach Lissabon schaffen. Vorausgesetzt das Wetter und der Straßenverkehr spielen mit. Was oft nicht der Fall ist. Tipp: Nehmen Sie sich lieber zwei Tage Zeit. Oder noch besser: Drei.

  • google-maps_autostreckeDie Strecke von Nordrhein-Westfalen nach Lissabon

Beispiel NRW: Belgien ist Ihr erstes Transitland

Ist Ihr Abfahrtsort beispielsweise im Ruhrgebiet, ist es günstig über Liége und Mons durch Belgien zu fahren. Die Benzinpreise sind ähnlich wie in Deutschland. In Belgien zahlen Sie keine Autobahngebühr und bekommen bei schlechtem Wetter die Autobahn beleuchtet. Bereits in Belgien ist Paris ausgeschildert. Bis dahin halten Sie sich Richtung Namur.

Danach weisen Ihnen blaue Autobahnschilder den Weg nach Paris und damit nach Frankreich. Was Sie dabei auf jeden Fall in Frankreich beachten sollten, lesen Sie hier.

Mit dem Auto in Lissabon
In Fahrzeuge mit ausländischem Kennzeichen wird nach wie vor gerne eingebrochen. Grundregel: Keine Objekte im Fahrzeug sichtbar und geleertes Handschuhfach offen lassen. Die grüne Versicherungskarte ist Pflicht.
Das Auto besser stehen lassen!
Der öffentliche Personennahverkehr ist gut ausgebaut und zunehmend auch barrierefrei. Wer die Autobahnen von und nach Lissabon benutzen möchte, muss sich mit der Autobahnmaut beschäftigen.

Haben auch Sie Lissabon in Ihr Herz geschlossen?
Machen Sie doch einfach mit und werden Sie Autor bei lissabon.org!