Sparfüchse sollten, nachdem sie zum ersten Mal in Spanien eine Mautstelle passiert haben, fortan die Autobahn (blaue Schilder mit dem rot-weißem Schild "Peaje") meiden. So gelangen Sie günstig über Vitoria/Gasteiz und Burgos nach Madrid, wo Sie sich bei der Einfahrt rechts Richtung Aeropuerto halten sollten. Folgen Sie den Schildern nach Badajoz zur A5 (NV). Wenn Sie diese Route über Madrid nehmen, können Sie bis zur portugiesischen Grenze gebührenfrei und vierspurig fahren.

Pechvögel aufgepasst: Mobile Wegelagerer!

Auch wenn es etwas aufmacherisch klingt. Lassen Sie sich auf einsamen Autobahnstrecken wie auf der A5 (NV) nicht austricksen von Wegelagerern, die Sie während der Fahrt auf eine Anomalie Ihres Fahrzeuges aufmerksam machen und Sie damit zum Anhalten bewegen wollen. Bluffen Sie, dass Sie an der nächsten Abfahrt herausfahren wollen und bleiben Sie dann einfach auf der Autobahn.

Madrid umfahren

Wer Angst vor möglichen Staus auf der Peripherie in Madrid zu Feiertagen oder bei Unfällen hat, ist auch mit einer Route über Valladolid, Salamanca und Cáceres gut beraten. Sie ist etwas kürzer und mittlerweile fast durchgängig vierspurig ausgebaut. Man hat bei Tage traumhafte Ausblicke auf wilde Landschaften und alte römische Viadukte.

Stress mit Wechselgeld vermeiden

Wer vorausschauend beim Tanken Streitereien bezüglich des zurück erhaltenen Wechselgeldes vermeiden möchte, sollte von Vornherein auf Barzahlung verzichten und mit einer Kreditkarte zahlen.

Trickbetrüger an der Zapfsäule nebenan
Kennen Sie den schon? Sie tanken an einer Tankstelle in Spanien. Mehrere Zapfsäulen sind belegt durch Kunden. Ein anderer Kunde neben Ihnen hat sein Fahrzeug bereits betankt mit einer großen Menge Kraftstoff, sagen wir 120 Liter für über 140,00 €. Er beobachtet Sie, dass Sie für ca. 70,00 € tanken und nach dem Einhängen der Zapfpistole nicht sofort zur Kasse gehen, sondern erst Ihre Kreditkarte suchen. Er geht sofort zur Kasse, zahlt Ihre Rechnung und fährt davon. Danach verlangt der Kassierer von Ihnen 140,00 €. Der andere Kunde spekuliert auf einen Verzicht der Strafverfolgung und wird sich im Falle der Verfolgung herausreden, dass er die Zapfsäulennummer verwechselt hat.

Haben auch Sie Lissabon in Ihr Herz geschlossen?
Machen Sie doch einfach mit und werden Sie Autor bei lissabon.org!